Schadenreglement

NVB und NGF können sich für die Durchführung der Aufgaben im Zusammenhang mit der Schadendeckung durch eine Mitgliedsgesellschaft, einen geschäftsführenden Versicherer oder ein Schadenregulierungsunternehmen vertreten lassen (Art. 41 Abs. 1 und 53 Abs. 1 der Verkehrsversicherungsverordnung VVV, Art. 74 Abs. 2 lit. a und 76 Abs. 2 des Strassenverkehrsgesetzes SVG). Die Zusammenarbeit zwischen NVB und NGF und deren Vertreter muss vertraglich geregelt werden (Art. 41 Abs. 3 und 53 Abs. 3 VVV).

Unter Berücksichtigung dieser Bestimmungen verabschiedete der Vorstand des NVB und NGF am 27.11.2008 das Schadenreglement von NVB und NGF. Das Reglement ist am 1.5.2009 in Kraft getreten.

Vertreter von NVB und NGF unterzeichnen seither das „Swiss Interclaims Agreement“ und verpflichten sich dadurch, die Bestimmungen des Schadenreglements einzuhalten. Dieses regelt u.a. die Bedingungen, die Korrespondenten der ausländischen Gesellschaften in der Schweiz gemäss Internal Regulations des Council of Bureaux CoB (Art. 4 ff.) erfüllen müssen. Durch die Unterzeichnung dieses Vertrags erhalten Vertreter die Vertretungsvollmacht von NVB und NGF sowie die Befähigung zur Abwicklung von Schadenfällen gemäss Art. 74 ff. und 76 ff. SVG.

Schadenreglement (SchR, Stand am 16.04.2014)

Unterzeichner des Swiss Interclaims Agreements

Mitgliedsgesellschaften Loss Adjuster
AIG Europe Limited (ex Chartis Europe) AVUS (Schweiz) AG
Allianz Suisse CDS Centre de Sinistres SA
AXA Versicherungen AG Crawford Partner (Switzerland) AG
Basler DEKRA Claims Services Suisse SA
Die Mobiliar InterEurope
Generali Assurances Générales Swiss Claims Network (ex April)
HDI Global SE Swiss Schadenzentrum SSC AG
Helvetia Versicherungsgesellschaft AG Toplis & Harding SA
Inter Partner Assistance Van Ameyde (Switzerland) AG
Probus Insurance Company Europe Ltd.  
QBE Insurance (Europe) Ltd.  
UNIQA Versicherung AG  
Vaudoise Assurances  
Zurich Versicherungs-Gesellschaft AG