Mindestdeckungssummen

Mindestdeckungssummen der Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung in Europa

Schweiz
Gemäss Art. 3 Abs. 1 der Verkehrversicherungsverordnung (VVV) muss die Versicherung des Fahrzeugs des Unfallverursachers die Ersatzrechte der Geschädigten mindestens bis zum Betrag von CHF 5 Mio. je Unfallereignis für Personen- und Sachschäden zusammen decken. Bei Motorwagen und Anhängerzügen, mit denen Personen befördert werden, erhöht sich die Mindestversicherung für das Unfallereignis bei einer Platzzahl von 10 bis 50 Personen auf CHF 10 Mio. und bei einer Platzzahl ab 51 Personen auf CHF 20 Mio. (Art. 3 Abs. 2 VVV). Diese Mindestdeckungssummen gelten seit dem 1.1.2005.

Die überwiegende Mehrheit der schweizerischen Motorfahrzeughalter verfügt allerdings in der Regel über eine weit höhere vertragliche Mindestdeckung von mindestens CHF 100 Mio. (Quelle: ASTRA).

Eine über die schweizerische Mindestdeckung hinausgehende Forderung wird erfüllt, wenn das schädigende Fahrzeug aus einem Staat stammt, der eine höhere gesetzliche Mindestdeckung vorschreibt, oder für das schädigende Fahrzeug aufgrund der Versicherungspolice eine höhere Deckung besteht und aus dem Ausland die entsprechende Deckungszusage vorliegt (Art. 40 Abs. 3 VVV).


EU/EWR (inkl. Liechtenstein)
Gemäss Art. 9 der Richtlinie 2009/103/EG vom 16. September 2009 (sog. Kodifizierte MFH-Richtlinie) müssen die Mitgliedstaaten folgende Mindestdeckungssummen vorschreiben:

- Für Personenschäden einen Mindestdeckungsbetrag von EUR 1 Mio. je Unfallopfer oder von EUR 5 Mio. je Schadensfall, ungeachtet der Anzahl der Geschädigten.

- Für Sachschäden ungeachtet der Anzahl der Geschädigten EUR 1 Mio. je Schadensfall.

Die Mitgliedstaaten müssen diese Mindestdeckungssummen spätestens bis zum 11.6.2012 eingeführt haben. Die aktuellen Mindestdeckungssummen können mittels untenstehender Links abgerufen werden.

Wie in Art. 9 Abs. 2 der kodifizierte Richtlinie 2009/103/EG vorgesehen, müssen die Mindestdeckungssummen der Motorfahrzeughaftpflichtversicherung alle fünf Jahre ab dem 11.6.2005 oder am Ende der jeweiligen Übergangsfrist dem Europäischen Verbraucherpreisindex (EVPI) angepasst werden. Am 9.12.2010 wurde die angepassten Mindestdeckungssummen im Amtsblatt der Europäischen Union publiziert (2010/C332/01). Die Beträge wurden von EUR 1 Mio. auf EUR 1.12 Mio. bzw. von EUR 5 Mio. auf EUR 5.6 Mio. erhöht. Laut der EU-Kommission müssen die Mitgliedsstaaten diese Beträge vor dem 1.1.2012 in ihr internes Recht umgesetzt haben. Staaten, denen für die Umsetzung eine Übergangsfrist gewährt wurde und die erst die Hälfte der vorgeschriebenen Beträge eingeführt haben, müssen die Anpassung an die Teuerung alle fünf Jahre nach dem Ende der massgeblichen Übergangsfrist vornehmen, wobei ihnen hierzu eine Frist von 6 Monaten gewährt wird.


Übrige (CoB-) Staaten
Ausserhalb des EWR-Raumes bestehen keine allgemeinen völkerrechtliche Vorschriften über die gesetzliche Mindestdeckung der Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung. Die Deckungssummen fallen entsprechend unterschiedlich aus. Die aktuellen Mindestdeckungssummen können mittels untenstehender Links abgerufen werden.


Liste der Mindestdeckungssummen
Die in den EWR- und CoB-Staaten jeweils anwendbaren Mindestdeckungssummen können nachstehend durch Mausklick auf den Ländercode des gewünschten Landes oder auf die aktuelle Tabelle der Mindestdeckungsummen des CoB abgerufen werden (Achtung: Alle Angaben ohne Gewähr).
 

 Mindestdeckungssummen





Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs
Schwarzenbergplatz 7 Postfach 248, 1030 Wien
+43 1 711 560

Albanian Insurance Bureau
Pall. Edil-A1-lt., Kati II-te, 1000 Tirana
+355 4 2 254 033

Oficina Andorrana d'Entitats d'Assegurança d'Automòbil
c/o Maria Pla. Nùm 33. 3r. 3a Andorra La Vella
+376 860 017

Compulsory Insurance Bureau
SAT Plaza, 11-th floor, 133 Bashir Safaroglu str. Baku
+994 12 595 00 20

Bureau Belge des Assureurs Automobiles
Rue de la Charité 33 Bte 2 1210 Bruxelles
+32 228 718 11

National Bureau of Bulgarian Motor Insurers
Graf Ignatiev Str.2, 2th Floor 1000 Sofia
+359 2 981 11 03

Biro Zelene Karte u Bosni i Hercegovini
Dervisa Numica 7 71000 Sarajevo
+387 33 610 744

Belarusian Transport Insurance Bureau
Pritytskogo str. 29-70 220004 Minsk
+375 17 209 85 25